Lieferung in 1-3 Werktagen

Kostenloser Versand ab 25€

Support: 04101-85475610

100 Prozent Geladen

Unsere Auswahl an Wohnmobilbatterien.

Zum Produktfinder

Wohnmobil-Batterien online kaufen im Autobatterie Markt

An die Leistungsfähigkeit von Wohnmobil-Batterien werden besondere Anforderungen gestellt. Im Vergleich zu herkömmlichen Kraftfahrzeug Akkus müssen Batterien für Wohnmobile und Camper deutlich mehr Leistung erbringen, da mehr Geräte mit Strom versorgt werden wollen – von Kühlschrank bis Fernseher. Daher greift man für Wohnmobile meist zu zyklenfeste Versorgungsbatterien, die 12V Akkus mit Blei beinhalten. Alternativ stehen aber noch andere Technologien zur Verfügung, die in den gängigen Wohnmobilen und Wohnwagen eingesetzt werden können. Wir haben für Sie ein umfangreiches Sortiment mit unterschiedlichen Wohnmobil-Batterien vorbereitet. Neben den konventionellen und günstigen Wohnwagen Batterien finden Sie hier auch höherpreisige Modelle von namhaften Markenherstellern. Selbstverständlich werden unsere Wohnmobil Starterbatterien gebrauchsfertig, aufgeladen und ausschließlich als Neuware an Sie versendet. Sollten Sie zum Kauf von Wohnmobil Akkus Fragen haben, steht Ihnen das erfahrene Team vom Autobatterie-Markt jederzeit mit einer umfangreichen Expertise zur Seite.

Was sollten Sie beim Kauf einer Wohnmobil-Batterie beachten?

Wohnmobil Akkus, egal welcher Art, müssen gelegentlich aufgeladen werden. Es lohnt sich daher, sich vor dem Kauf mit den individuellen Anforderungen auseinanderzusetzen, die Sie an eine Wohnmobil-Batterie stellen. Grundsätzlich müssen Starterbatterien und Versorgungsbatterien für Wohnmobile gemäß dem Fahrzeugtyp ausgewählt werden. Vor allem die Größe der Autobatterie spielt dabei eine Rolle und ist abhängig vom vorhandenen Platz innerhalb des Fahrzeugs und der angeschlossenen Geräte. Bei der Suche nach einer passenden Batterie für das Wohnmobil muss daher der Verbrauch aller Geräte ermittelt und mit einem Puffer von ca. 20 % verbunden werden, um die benötigte Menge AH zu ermitteln, die für den Betrieb des Wohnwagens benötigt wird.

Auch die mögliche Zyklenzahl ist bei der Anschaffung ein wichtiger Faktor. Anhand dessen lässt sich ablesen, wie oft eine Camper-Batterie geladen werden kann, ohne an Leistungsstärke zu verlieren. Ist die maximale Zyklenzahl erreicht, kann die Energieversorgung durch die Batterie unter Umständen nicht mehr ausreichend für den vollständigen Betrieb des Fahrzeuges sein. Wer eine möglichst lange Lebensdauer von der Wohnmobil-Batterie erwartet, sollte daher zu einer zyklenfesten Batterie greifen.

Damit die Langlebigkeit der Caravan-Batterie so lange wie möglich erhalten bleibt, sollten zudem einige Tipps im Umgang beachtet werden. Längere Standzeiten sollten mit dem Caravan vermieden werden. Wenn möglich, sollte ein Wohnmobil an das vorhandene Stromnetz des Standortes – zum Beispiel auf einem Campingplatz – angeschlossen werden. Außerdem sollten Batterien beim Laden immer an einen kühlen Ort gelegt werden, um die Lebensdauer zu erhöhen. Auch das zu schnelle Aufladen kann dazu führen, dass die Lebensdauer der Batterie negativ beeinflusst wird. Laden Sie Ihre Fahrzeugbatterien (Starter- und Versorgerbatterie) daher nur mit einem kompatiblen und leistungsstarken Ladegerät auf. So vermeiden Sie, dass die Batterie Schaden davonträgt. Passende Ladegeräte für das Wohnmobil finden Sie hier bei Autobatterie-Markt.de.

Die unterschiedlichen Wohnmobil-Batterien im Vergleich

Wie bei allen Fahrzeugen gibt es auch bei Wohnmobil Akkus und Starterbatterien signifikante Unterschiede bei der Technologie. Wir möchten genauer darauf eingehen, welche Wohnmobilbatterien auf dem Markt erhältlich sind und Ihnen die individuellen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Modelle erläutern.

  • Nassbatterien: Nassbatterien sind die konventionelle Lösung für Wohnmobile und Wohnwagen und sehr weit verbreitet, da sie zu jeder Jahreszeit eingesetzt werden können. Dafür sorgt die Verbindung zweier Bleiplatten im Zusammenspiel mit einer Elektrolyt-Flüssigkeit. Nassbatterien zeichnen sich durch ihren günstigen Preis aus und sind eher für mäßige Belastungen ausgelegt.

  • AGM-Batterien: AMG Batterien für das Wohnmobil basieren auf einem ganz ähnlichen Prinzip wie die klassische Nassbatterie. Allerdings wird hier zur Leistungsverstärkung noch ein Glasvlies eingebunden. AGM-Batterien eignen sich auch bei höheren Stromabgaben und lassen sich schnell aufladen, sind allerdings bei hohen Temperaturen sehr empfindlich.

  • Gelbatterien: Vom Aufbau her ähneln auch Gel-Batterien für das Wohnmobil der klassischen Nassbatterie, allerdings wird die Elektrolyt-Flüssigkeit hier in Form eines Gels gebunden, sodass das Risiko des Auslaufens nahezu vollständig vermieden werden kann. Gelbatterien sind auslaufsicher und wartungsfrei, haben allerdings eine recht lange Ladezeit und sind etwas teurer in der Anschaffung.

  • Lithiumbatterien: Der wohl neuste Trend auf dem Markt sind Lithiumbatterien für das Wohnmobil, die man bisher vor allem in der Technologie der Smartphones einsetzt. Allerdings überzeugen die leistungsstarken Akkus für das Wohnmobil auch auf der Straße. Aktuell sind Lithiumbatterien für Wohnwagen und Caravan allerdings ausschließlich im höherpreisigen Sortiment zu finden. Um eine Lithiumbatterie vor Ort laden zu können, benötigt der Standort zudem moderne Ladetechniken.